Sonntag, 26. Mai 2013

Mathematischer Quilt

...... das Thema eines Werkstattwochenendes. Zuerst einmal hatte ich ja überhaupt keine Ahnung, wie das zu bewerkstelligen wäre. Aber nach einiger Zeit bei Google und nach einem Einführungsabend, hatte auch ich verstanden was man darunter versteht.
Für einen Anfänger wie mich kam natürlich nur eine einfache Variante in Frage - das kleine 1x1 (von 1x1bis 9x9). Da ich kein großer Freund von Wandbehängen bin, wollte ich einen großen Quilt produzieren. Gar kein Problem mit diesem Thema.
Ausgewählt hatte ich die folgenden 9 gelben Stoffe:



Samstags ging es dann los. Zuerst einmal sah es aus, als wollte ich ausziehen. Mit 2 großen Taschen habe ich morgens das Haus verlassen. Am Kursort wurde dann erst einmal der Arbeitsplatz eingerichtet und die Stoffe zugeschnitten.
                          

Nach 2 Tagen Fleißarbeit war das Top dann fast fertig.




Nur noch den Rand annähen, eine Rückseite aussuchen, heften und ............................ quilten. Das ist immer die größte Herausforderung.

Na, mehr dazu, wenn es weitere Bilder gibt.

Schönen Tag - Claudia